Installationsvarianten


In der Gebäudeinstallation unterscheidet man meistens zwischen zwei Varianten zur Verlegung der elektrischen Leitungen.

Variante 1: Installationen mit Gerätedosen und Verteilerdosen

Bei dieser Installationsvariante unterscheidet man zwischen Gerätedosen, die für den Einbau und den Anschluss der elektrischen Betriebsmittel, wie Schalter, Lampen und Steckdosen vorgesehen sind und Verteilerdosen die ausschließlich zur Verbindung der verschiedenen elektrischen Leitungen mit Hilfe von Dosen- bzw. Wagoklemmen eingesetzt werden. Auf den Verteilerdosen ist jeweils die maximale Anzahl von Leitungen und Klemmen angegeben, die in diese Dose eingeführt werden dürfen.

Diese Installationsvariante wird heute nahezu ausschließlich noch bei Aufputzinstallationen verwendet, bei der die Leitungen sichtbar auf der Wand verlegt werden. Sie hat den Vorteil, dass die Leitungsführung insgesamt sehr übersichtlich und ordentlich erscheint.

Früher wurde diese Installationsvariante auch bei Unterputzinstallationen angewendet, dies hat jedoch den Nachteil, dass bei einer Fehlersuche oder einer Erweiterung der elektrischen Anlage, die Verteilerdose unterhalb der Tapete freigelegt werden muss, was nach Beendigung der Arbeit immer eine sichtbare Beschädigung hinterlässt.

Variante 2: Installationen mit Geräteverbindungsdosen

Die Geräteverbindungsdose ist eine Kombination aus der Gerätedose und der Verteilerdose. Sie ist etwas tiefer als die herkömmlichen Gerätedose und bietet neben dem Anschluss des Betriebsmittels auch noch Platz für die Verbindung der eingeführten Leitungen. Diese Verbindung erfolgt dann unterhalb des Betriebsmittels. Diese Installationsvariante erfordert insgesamt etwas weniger Leitungen und führt zur Reduzierung der Aderzahlen, wie man im nachfolgenden Video sehr einfach erkennen kann. Ein weiterer Vorteil entsteht bei der Fehlersuche, bei der in den Geräteverbindungsdosen zur Durchführung von Messungen oder Anpassungen an den Leitungsverbindungen nur der Betriebsmitteleinsatz entfernt werden muss, was durch schrauben erfolgt. Es muss also keine Tapezierung beschädigt werden.

Michael Bauhaus

Weitere Videos

April 28, 2020

Mai 14, 2020

Mai 6, 2020

Mai 6, 2020

April 28, 2020

April 27, 2020