Rechenaufgabe zur Parallelschaltung von Widerständen


Heute gibt es eine „kleine Rechenaufgabe“ zur Berechnung des Ersatzwiderstandes für die Parallelschaltung von Widerständen.

Die Beziehungen von Spannung, Strömen und Widerständen für die Parallelschaltung von Widerständen hatte ich ja bereits vorgestellt.

In dem Artikel wurde gezeigt, dass die Leitwerte der parallelgeschalteten Widerstände sich addieren.

Für die Widerstände gilt also:

Für 2 parallelgeschaltete Widerstände findet man in der Formelsammlung folgende Gleichung:


Hierzu wurde die erste Gleichung „einfach“ nach Rges umgestellt.


In der Elektrotechnik wird sehr häufig gerechnet. Das Umstellen solcher Gleichungen gehört deshalb zum Grundwerkzeug eines Elektrotechnikers.

Daher möchte ich heute mit Dir das Umstellen einmal üben.

Deine Aufgabe

Forme bitte die erste Gleichung so um, dass sich die zweite Gleichung ergibt.

Keine Angst. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Falls Du damit Probleme haben solltest, zeige ich Dir im nächsten Artikel in einem Video sehr ausführlich, wie man solche Gleichungen umstellen kann.

Wolfgang Bengfort

Wolfgang Bengfort (Dipl.-Ing. Elektrotechnik) unterrichtet nach 10-jähriger Berufstätigkeit in der freien Wirtschaft seit 2003 die Fächer Elektrotechnik und Informatik an berufsbildenden Schulen.  Er ist Gründer und Betreiber der Elektrotechnik eLearning Plattformen ET-Tutorials und ET-Akademie.

weitere Videos

April 8, 2010

Dezember 2, 2011

März 14, 2012

August 19, 2011

Oktober 5, 2009

Dezember 20, 2011